Arbeitszeugnisse

Home Nach oben

Ralf Hansen

Arbeitszeugnisse

Eine Rezension zu:

Andreas Mauritz

Arbeitszeugnisse
formulieren und beurteilen

Reihe: Personalinfo : Top
Heidelberg: Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm 
2. Aufl., 2005, 145 S., 29,80 Euro
ISBN 3-8073-2200-0

http://www.huethig-jehle-rehm.de
 

Dieser Leitfaden hilft zum einen Zeugnisse realistisch einzuschätzen. Zum anderen hilft er sie auch zutreffend zu formulieren, in Kenntnis der derzeit gängigen "Codes", die allerdings öfter wechseln. Es ist kein Geheimnis, dass sich hinter bestimmten Aussagen in Arbeitszeugnissen bestimmte Wertungen verbergen. Es existieren für alle Beteiligten zahlreiche Fallstricke. Der Leitfaden verhilft dazu, die Sach - und Rechtslage präzise einzuschätzen. Der Text setzt keine Vorkenntnisse voraus und ist insbesondere auch von Personalabteilungen als Leitfaden gut verwendbar.

Der Leitfaden befindet sich auf dem Stand von März 2005 und arbeitet insbesondere die Auswirkungen des BAG-Urteils vom 14.10.2003 intensiv ein. Teil A behandelt die Grundlagen des Arbeitszeugnisses, differenziert zwischen verschiedenen Zeugnisarten und stellt die gängigsten Formen und Inhalte vor. Am Ende des Kapitels findet sich eine sehr brauchbare Checkliste für das Erstellen eines qualifizierten Zeugnisses.

Teil B enthält eine sehr lesenswerte Darstellung zur Bewertung eines "fremden" Zeugnisses. Nicht alles was gut klingt, ist auch positiv gemeint. Der Teufel steckt hier wie so oft im Gesamtbild und im Detail, sofern die Kritik nicht völlig offen geäußert wird. Genannt werden viele Beispiele. so etwa die Bedeutung von Auslassungen im Text, Hervorhebungen und die Erwähnung von Nebensächlichkeiten. Abschließend werden typische Formulierungen behandelt und Muster analysiert.

 

Teil C behandelt schließlich die Erstellung eines Zeugnisses. Hierbei sind die auf der beiliegenden CD - ROM enthaltenen Beispiele eine deutliche Hilfe, wobei klar ist, dass man keine "Einheitszeugnisse" verwenden sollte, da es um individuelle Beurteilungen geht, auf die auch ein Rechtsanspruch besteht. Die einschlägigen Rechtsgrundlagen werden hier behandelt und wiederum Muster erarbeitet, die für die Praxis sehr nützlich sind.

Der Leitfaden bietet eine ausgezeichnete Information für die Beurteilung und Erstellung von Arbeitszeugnissen.